Wie lösen sich kovalente Bindungen in Wasser?

Kovalente Bindungen lösen sich nicht in Wasser, aber in einigen kovalent Verbindungen zu tun.

Kovalente Moleküle werden durch verschiedene intermolekulare Kräfte wie H-Bindungen, Dipol-Dipol-Kräfte und Londoner Dispersionskräfte voneinander angezogen. Wassermoleküle werden durch starke H-Bindungen voneinander angezogen.

Ein Polar gelöster Stoff können zu den Wassermolekülen so stark angezogen werden, wie die Wassermoleküle zu einander angezogen werden.

Es sollte ein stark elektronegatives Atom wie N oder O oder noch besser eine NH- oder OH-Bindung enthalten, da sie H-Bindungen zu den Wassermolekülen eingehen können. Es wird sich dann zwischen den Wassermolekülen zurechtfinden (auflösen).

Zucker und Ethanol sind kovalent Verbindungen die wasserlöslich sind, weil sie OH-Gruppen enthalten, die an das Wasser H-binden können.

www.mpcfaculty.net

Unpolare Verbindungen wie Kohlenwasserstoffe haben schwache intermolekulare Anziehungskräfte.

Beispielsweise löst sich Hexan C & sub4; H & sub1; & sub0; nicht in Wasser. Seine Moleküle haben wenig Anziehungskraft aufeinander oder auf die Wassermoleküle.

Die Wassermoleküle hingegen sind stark voneinander angezogen. Sie halten zusammen und halten die meisten Hexanmoleküle fern.

www.mpcfaculty.net

Schreibe einen Kommentar