Wie berechnen Sie den Grad der Ungesättigtheit?

Sie konvertieren die Summenformel in die entsprechende Alkanformel. Dann vergleicht man die Anzahl der H-Atome mit denen im Alkan mit der Anzahl der C-Atome.

Der Grad der Ungesättigtheit oder der U-Wert gibt die Gesamtzahl der Ringe und Doppelbindungen in einem Molekül an. Hier ist ein Weg, um es zu berechnen.

Die Formel für ein Alkan lautet #C_nH_(2n+2)#. Hexan ist C₆H₁₄.

Die Formeln für Hexen und Cyclohexan lauten C₆H₁₂. So werden durch Einführung einer Doppelbindung oder eines Rings 2 H-Atome entfernt. Jeder Ring oder jede Doppelbindung zählt als Ungesättigtheitsgrad. Eine Dreifachbindung zählt als zwei Doppelbindungen.

Wir könnten dies so schreiben

U = 1/2 (H-Atome im Alkan - H-Atome in der Verbindung).

Wenn wir eine Verbindung mit der Formel C & sub3; H & sub4; haben, wäre das gesättigte Alkan C & sub3; H & sub4 ;. Dann ist U = ½ (8 - 4) = 2.

Dies besagt, dass das Molekül 2-Doppelbindungen, 1-Ring + 1-Doppelbindung, 2-Ringe oder eine Dreifachbindung aufweisen muss. Es muss entweder Propa-1,2-Dien, Cyclopropen oder Propin sein.

Wenn es Heteroatome X gibt, nehmen wir die folgenden Substitutionen vor:

  • Gruppe 17: X → H
  • Gruppe 16: Ignorieren
  • Gruppe 15: X → CH
  • Gruppe 14: X → C

Somit

C₃H₉N → C₃H₉ (CH) = C₄H₁₀; U = 1/2 (10 - 10) = 0. Die Verbindung ist gesättigt.

C₂H₆O → C₂H6; U = 1/2 (6 - 6) = 0

Für C₆H₆6 (Benzol) ist U = ½ (14 - 6) = 4. Jedes Mal, wenn Sie U ≥ 4 erhalten, sollten Sie das Vorhandensein eines aromatischen Rings vermuten.

C₆H₇NO → C₆H₆ (CH) = C₆H₈. Das entsprechende Alkan ist C₆H₁₄. U = 1/2 (14 - 6) = 4. Aromatisch?

C₆H₁₂O₆ → C₆H₁₂; U = 1/2 (14 - 12) = 1.

C₆H₁₂N₂Br₂ → C₆H₁₂ (CH) ₂H₂ = C₈H₁₆; U = 1/2 (18 - 16) = 1.

Schreibe einen Kommentar