Welche Gruppe von Elementen ist in der Reihenfolge der Erhöhung der Elektronegativität aufgeführt? a) F, Cl, Ge, Sn, b) Rb, Ca, Sc, Cs, c) Zr, V, Nb, Ta, d) Sn, As, P, Se) Li, Na, K, F

ich würde sagen d) Sn, As, P, S.

Dieses Problem nutzt die periodische Trends in der Elektronegativität, was so beschrieben werden kann

http://www.123rf.com/photo_27471619_stock-vector-periodic-table-of-elements-with-electronegativity-values.html

Während du dich bewegst eine Gruppe aufbauen, Elektronegativität steigt; Ebenso Elektronegativität steigt bei der Bewegung von links nach rechts über einen Zeitraum.

Option a) wird von vornherein eliminiert, da Fluor eigentlich das ist elektronegativstes Element schwimmen Periodensystem.

Option b) fängt gut an, mit Rubidium (EN = 0.82), Kalzium (1.00) und Scandium (1.36), endet dann aber mit Cäsium (0.79), das ist die am wenigsten Elektronegativ der Gruppe.

Ebenso Option c) fängt gut an, mit Zirkonium (1.33), Vanadium (1.63) und Niob (1.6), endet aber mit Tantal (1.5), der einen niedrigeren EN-Wert als Niob hat.

Option d) ist richtig, da es durch Zinn fortschreitet (1.96), Arsen (2.18), Phosphor (2.19) und Schwefel (2.58).

Option e) endet am richtigen Element, Fluor (4.0), startet aber in der Reihenfolge von abnehmend EN-Werte - Lithium (0.98), Natrium (0.93) und Kalium (0.82).

Wenn Ihnen also keine EN-Werte zur Verfügung stehen, verwenden Sie die oben genannten Trends, achten Sie jedoch auf Übergangsmetalle, da viele von ihnen diesen Trends nicht genau folgen.

Schreibe einen Kommentar