Warum ist die Verdauung von Lebensmitteln eine chemische Veränderung?

Antworten:

Weil sich die chemische Struktur der ursprünglichen Materialien ändert.

Erläuterung:

Bei den Verdauungsprozessen ändert sich die Zusammensetzung der Materialien (Lebensmittel) durch chemische Wechselwirkungen - Änderungen der Bindung, Oxidationsstufen und Struktur - der Materialien mit anderen Chemikalien (Enzymen, Säuren) in unseren Verdauungstrakten.

Zum Vergleich: Eine rein „physikalische Veränderung“ verändert die Zusammensetzung eines Materials nicht. Wasser, das zu Eis gefriert oder zu Dampf kocht, ist also eine physikalische Veränderung, keine chemische. Die Reaktion von Wasser mit Natrium zur Erzeugung von Wasserstoff und Natriumhydroxid (andere Verbindungen als die ursprünglichen Materialien) ist jedoch eine chemische Veränderung.

Schreibe einen Kommentar