Kann Oxidation ohne Reduktion einer chemischen Reaktion stattfinden?

Nee. Oxidation tritt auf, weil ein Mittel, das die Oxidation verursacht --- die Oxidationsmittel--- muss sich reduzieren lassen.

HALBREAKTIONEN

Sie können verwirrt sein, was es bedeutet, eine Halbreaktion zu haben; in diesen wird ein Atom oder eine Verbindung reduziert oder oxidiert, aber nichts anderes wird oxidiert oder reduziert.

In einem HalbreaktionEs findet ein theoretischer Elektronentransfer von oder in eine Verbindung oder ein Atom statt, der den Oxidationszustand ändert. Beispielsweise:

#"Fe"(s) -> "Fe"^(2+)(aq) + 2e^(-)#

Hier sind zwei Elektronen entfernt aus eisen fest, daher die herstellung von zwei einsamen #e^(-)#und ein Eisen (II) -Kation mit einer positiveren (weniger negativen) Ladung. Wir haben die Reaktion für die Oxidation von Eisen aufgeschrieben.

Die Gebühren summieren sich auf beiden Seiten zur Neutralität. #0 = 2 + (-2)#.

Die Sache ist, Wohin gehen die Elektronen?? Sie entkommen nicht nur dem eisernen Feststoff und gehen hinaus in die Welt. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Elektron außerhalb der Orbitale existiert, ist #0%#. Es muss sein an eine andere Verbindung oder ein anderes Atom gespendet.

"FREIGEGEBENE" ELEKTRONEN MÜSSEN ZU EINEM ELEKTRONENAKZEPTOR GEHEN

Wir sagen, dass Eisen "aktiv" genug sein muss, um dieses Elektron zu spenden. Ein weniger "aktives" Metall, das dieses Elektron aufnehmen kann, ist also Silber, Nach der Aktivitätsserie, wie #"Ag"^(+)#.

Wir können also eine weitere theoretische Halbreaktion schreiben:

#"Ag"^(+)(aq) + e^(-) -> "Ag"(s)#

Da ein Äquivalent Silber (I) nur ein Elektron benötigt, benötigen wir zwei Äquivalente Silber (I), um die beiden Elektronen des Eisens aufzunehmen.

DIE VOLLSTÄNDIGE REDOX-REAKTION (REDUCTION-OXIDATION)

Jetzt können wir die beiden Reaktionen zusammenfassen, um die volle Wirkung zu erzielen redox Reaktion:

#"Fe"(s) -> "Fe"^(2+)(aq) + cancel(2e^(-))#
#2"Ag"^(+)(aq) + cancel(2e^(-)) -> 2"Ag"(s)#
#"----------------------------------------"#
#color(blue)("Fe"(s) + 2"Ag"^(+)(aq) -> "Fe"^(2+)(aq) + 2"Ag"(s))#

Weil die beiden Elektronen übertragen wurden von Eisen zu Silbersind keine Elektronen "in der Schwebe" (wie sie in der Theorie waren) Hälfte-Reaktionen), und wir können aufheben die gespendeten Elektronen auf der Produkt- und Reaktantenseite.

Bei dieser vollständigen Redoxreaktion:

  • Weil Silber verringert in positiv Ladung (oder, in negativer Ladung erhöht), Silber bekam reduziert. #"Ag"^(+1) -> "Ag"^(0)#
  • Weil Eisen erhöht in positiv Ladung (oder, in negativer Ladung abgenommen), Eisen bekam oxidiert. #"Fe"^(0) -> "Fe"^(+2)#

Wie für die Rollen:

  • Eisen ist das Reduktionsmittel. Es spendete die Elektronen an Silber und reduzierte es.
  • Silber ist das Oxidationsmittel. Das Silber (I) -Kation nahm die Elektronen von Eisen auf und oxidierte sie.

Nebenbei, denn Eisen ist aktiver als Silber, können Sie diese Reaktion nicht umkehren, um zu erhalten:

#"Fe"^(2+)(aq) + 2"Ag"(s) color(red)(cancel(color(black)(->))) "Fe"(s) + 2"Ag"^(+)(aq)#

and it doesn't occur.

Schreibe einen Kommentar