Wie unterscheidet sich ein Polysaccharid strukturell von einem Polypeptid?

Polysaccharide sind Kohlenhydrate, lange Ketten von Monosacchariden aus Kohlenstoff, Wasserstoff und Sauerstoff, oft in einem 1: 2: 1-Verhältnis. Polypeptide sind proteinylange Ketten von Aminosäuren, hergestellt aus Kohlenstoff, Wasserstoff, Sauerstoff, Stickstoff und einer Vielzahl anderer Elemente, nicht in einem bestimmten Verhältnis.

Polysaccharide umfassen Stärke und Glykogen und werden häufig zur Energiespeicherung in Organismen verwendet. Nachfolgend sehen Sie die Struktur eines Teils eines Stärkemoleküls (das vollständige Molekül ist zu groß, um angezeigt zu werden, da es Hunderte von Monomeren enthalten kann):
Wikimedia Commons, gemeinfrei

Polypeptide sind lange, unverzweigte Ketten von Aminosäuren, die sich zu Proteinen wie Hämoglobin verbinden können. Unten ist ein Bild, das ein wenig über die Proteinstruktur erklärt:
Wikimedia Commons, Autor- OpenStax College

Schreibe einen Kommentar