Wie kann man zwischen cis- und trans-Isomeren unterscheiden?

cis und trans Isomere sind geometrische Isomere, die sich voneinander unterscheiden in Stabilität aufgrund der Beziehung jedes Hauptsubstituenten in Bezug auf den anderen betrachtet.

Diese können auf verschiedene Arten dargestellt werden.

Im Grunde ist es so, dass man den Unterschied erkennt, wenn man das weiß cis bedeutet "gleiche Seite" und trans bedeutet "Gegenseite".

GUS / TRANS-ALKENE

Nehmen Sie die trans Azobenzolverbindung zum Beispiel. Es ist ein Alkenund in Alkenen können Sie sehen cis und trans Isomere.

Es ist fast vollständig starr, so dass es kann keine drehen Sie es #"N"="N"# bindung ohne hilfe zuerst. Es bleibt in der Regel in der trans bilden, bis Sie es mit Wärme oder Licht erregen (an diesem Punkt isomerisiert es vorübergehend zu der cis bilden).

Sie können sehen, dass die trans Isomer-Phenylringe, die "Hauptsubstituenten" sind, sind über und somit weiter voneinander, so ist es a trans Verbindung.

Auf der anderen Seite, der cis Isomer hat mehr sterische Kollisionen, weil die Phenylringe an der gleiche Seite und somit näher zusammen also das trans Isomer ist stabiler.

GUS / TRANS RINGE

Wenn wir die Cyclohexane und Cyclopentane am Boden untersuchen, sehen wir das trans Isomere haben zwei Substituenten auf dem Ring die miteinander verwandt sind. Jeder ist entweder zugewandt gegenüber Sie (Keil) oder ein Weg von dir (gestrichelter Keil).

Wenn sie nicht auf die gleiche Weise sind sie transund wann sie sind, sie sind cis.

Dies liegt daran, dass ihre tatsächlichen Strukturen nicht planar sind. Cyclohexane bevorzugen die Stuhlkonformation, während Cyclopentane eher Hüllen sind.

https://www2.chemistry.msu.edu/

http://masterorganicchemistry.com/

Schreibe einen Kommentar