Was sind die Quantenzahlen für Chlor, Eisen und Zinn?

Antworten:

#Cl -> 3, 1, 0, +-1/2#
#Fe -> 3, 2, -2, +-1/2#
#Sn -> 5, 1, 0, +-1/2#

Erläuterung:

Die Vier Quantenzahlen beschreiben das äußerste oder Valenzelektron eines Atoms. Sie sind:

#n# ist der Abstand des Orbitals vom Kern (#1, 2, 3, 4...#),
#l# ist die Form des Orbitals (#0 -> n-1#),
#m_l# ist die Orientierung des Orbitals im Raum (#-l -> +l#), Und
#m_s# ist der Spin der Elektronen (#-1/2# or #+1/2#).

Beginnen Sie jedes Element, indem Sie die elektronische Konfiguration in Bezug auf schreiben #s,p,d,f# Orbitale. Daraus können Sie direkt erhalten #n# und finde #l# basierend auf seinem äquivalenten Orbital. Von #l# Sie können die Reichweite von berechnen #m_l#und zählen Sie dann in der Sequenz für jedes Elektron in der äußersten Unterschale eins nach oben. #m_s# entweder #-1/2# or #+1/2#.

Chlor, #[Ne]3s^2 3p^5#, #n=3# auf Anhieb, denn das ist hier das höchste Energieniveau und da sich das äußerste Elektron in der #p# Umlaufbahn, das ist das gleiche wie #l = 1#. #m_l# kann sein #-1, 0, +1#, aber da gibt es #5# Elektronen, du zählst fünf, also #-1, 0, +1, -1, 0#, was bedeutet, das letzte Elektron hat #m_l = 0#. #m_s# Kann beides sein #-1/2# or #+1/2#Es ist nicht wirklich wichtig.

Für Eisen, #[Ar]4s^2 3d^6#, dann #n = 3#, #l = 2# (weil es das ist #d# Umlaufbahn), #m_l# is #-2# (weil du eine der Serien ab zählst #-l# zu #+l# sechsmal, für die sechs Elektronen in der #d# Unterschale) und #m_s# is #+-1/2#.

Zinn hat die Elektronenkonfiguration of #[Kr]5s^2 4d^10 5p^2#, damit #n = 5#, #l = 1#, #m_l = 0# und #m_s = +-1/2#

Schreibe einen Kommentar