Orbitalenergiediagramm für Beryllium?

Nun, die Ordnung des Atomorbitals (AO) ist ganz normal und vorhersehbar.

BERYLLIUM AO ENERGIEBESTELLUNG

#"Be"#Die Elektronenkonfiguration im Grundzustand ist die, die Sie wahrscheinlich schon gelernt haben #1s^2 2s^2#; das zeigt an, dass die #2s# ist energiereicher (aber du wusstest das), also ist alles, was du wirklich hast, a #1s# AO und dann a #2s# AO wesentlich energiereicher. Das ist das AO-Diagramm.

Zeichnen Sie also buchstäblich zwei horizontale Linien und beschriften Sie sie #1s# und #2s#und zeichnen Sie einen vertikalen Gleichgewichtspfeil durch jedes Orbital.

Ein Pfeil für jedes Elektron; einer ist Spin-up und das andere ist Spin-Down aufgrund der Pauli-Ausschlussprinzip (müssen unterschiedliche Quantenzustände sein; es reicht aus, unterschiedliche zu haben #m_s#).

(Ich habe es technisch noch zweimal unten gezeichnet.)

BERYLLIUM MO DIAGRAMMÜBERSICHT

Interessanter ist es, wenn Sie das zeichnen Molekülorbital (MO) Diagramm in #"Be"_2# (Ich habe das in MarvinSketch gemacht):

Die AO-Diagramme befinden sich links oder rechts. Das MO-Diagramm ist das gesamte Diagramm.

Wenn du das zeichnen willst aufgeregter Zustand, zeichne ein #2p# AO etwas weiter oben und bewege einen #2s# Elektron (von der am höchsten besetzten AO) in die #2p# AO (die niedrigste unbesetzte AO).

LINEARE KOMBINATION VON SIGMA #mathbf(ns)# AOs

Wenn zwei #ns# AOs verbinden sich mit AOs ihrer eigenen Art, die sie machen #sigma_(ns)# und #sigma_(ns)^"*"# MOs, wo #n = 1, 2, 3, ... , N# und #n# ist eine ganze Zahl.

Die antibindend #sigma_(ns)^"*"# MOs haben eine höhere Energie (weil sie einen Knotenpunkt zwischen sich bilden, an dem sich keine Elektronen befinden können, so dass Elektronen die beiden Kerne nicht so effektiv vor gegenseitiger Abstoßung "abschirmen" können).

Die Kleben #sigma_(ns)# MOs haben eine niedrigere Energie (sonst, warum Bindung? Niedrigere Energie im Allgemeinen #=># stabiler).

ORBITALE FÜLLEN IM MO-DIAGRAMM

Zählen Sie die Anzahl der Elektronen, die von beigetragen werden jeder Beryllium.

Verwenden Sie das Aufbau Prinzip (Fülle zuerst die Orbitale mit der niedrigsten Energie und gehe nach oben), Hunds Regel (jeweils ein Elektron in jedem Orbital mit demselben Energieniveau, dann verdoppeln Sie sich, sobald alle Orbitale in demselben Energieniveau bereits ein Elektron haben) Pauli-Ausschlussprinzip (zwei Elektronen im gleichen Orbital #=># Spins), um die Orbitale von der niedrigsten zur höchsten Energie zu füllen.

Zwei in der #sigma_(1s)# MO, da es das einzige seiner spezifischen Energieniveaus ist, dann zwei im #sigma_(1s)^"*"# MO. Gleiche Idee mit der #sigma_(2s)# und #sigma_(2s)^"*"# MOs.


HERAUSFORDERUNG: Können Sie das MO-Diagramm für herausfinden #Be_2^(2+)#? Wie wäre es mit der Elektronenkonfiguration? Hinweis: Was ist das am höchsten besetzte Molekülorbital (HOMO)?

Schreibe einen Kommentar