Frage #0c88c

Antworten:

Das einzige paramagnetische ist Selen.

Erläuterung:

A paramagnetisch Arten haben eine Elektronenkonfiguration dass Shows ungepaarte Elektronen. Durch ungepaarte Elektronen wird das jeweilige Atom (oder Ion) von einem Magnetfeld angezogen.

Wenn das Gegenteil zutrifft, hat also eine Art keine ungepaarten Elektronen in ihrer Elektronenkonfiguration, als diese Art sein wird diamagnetisch.

Alles was Sie tun müssen, ist die Elektronenkonfigurationen zu schreiben (ich benutze Edelgas-Kurzschreibweise) für alle aufgeführten Arten.

Beginnen Sie mit dem Chlorion, #Cl^(-)#. Da hat neutrales Chlor 17-Elektronenwird das Anion haben 18ein Elektron mehr. Dies bringt das Chlorion zum Elektronenkonfiguration aus Argon, einem Edelgas.

#"Cl"^(-): [Ar]#

Da eine Edelgaskonfiguration hat keine ungepaarten Elektronenwird es zu einer diamagnetische Spezies.

#Ar: 1s^(2) 2s^(2) 2p^(6) 3s^(2) 3p^(6)#

Die gleiche Idee gilt auch für die Barium- und Scandium-Kationen. Neutrales Barium ist

#"Ba": [Xe] 6s^2#

Wenn Sie die äußersten zwei Elektronen entfernen, erhalten Sie die Edelgaskonfiguration von Xenon. Dies führt wieder zu einem diamagnetische Spezies.

#"Ba"^(2+)": [Xe]#

Ebenso

#"Sc": [Ar] 4s^(2) 3d^(1)# #-># #"Sc"^(3+): [Ar]# #-># diamagnetische Spezies.

Dies bringt uns zu Selen, #"Se"#. Seine Elektronenkonfiguration sieht so aus

#"Se": [Ar] 4s^(2) 3d^(10) 4p^(4)#

Jetzt würden Sie versucht sein zu sagen, dass Selen auch keine ungepaarten Elektronen enthält, aber Sie würden sich irren. Hier ist der Grund

http://en.wikibooks.org/wiki/High_School_Chemistry/Electron_Configurations

Selen enthält tatsächlich ungepaarte 2-Elektronen im 4p-Orbital paramagnetisch.

Schreibe einen Kommentar