Bei der Meiose teilt sich eine Zelle zweimal, aber das Chromosom teilt sich einmal: Wie könnte das wahr sein?

Antworten:

Dabei bedeutet Chromosomenteilung die Trennung von Chromatiden.

Erläuterung:

Diploide eukaryotische Zelle tritt ein Meioseteilt sich zweimal, um haploide Tochterzellen, auch Gameten genannt, zu bilden.

Die Meiose ist also in Meiose I und Meiose II unterteilt. Jede meiotische Abteilung ist in Prophase, Metaphase, Anaphase und Telophase unterteilt.

MEIOSE I

Prophase I der Meiose I ist weiter unterteilt in
Leptotin,
Zygotene,
Pachyten,
Diplotene und
Diakinese.

Prophase I ist mit zwei sehr wichtigen und einzigartigen Phänomenen verbunden, der Synapse homologer Chromosomen und überqueren bevor sich die Kernmembran auflöst und Metaphase I beginnt.

In Anaphase I trennen sich die Chromatiden nicht. Zwei Chromosomen eines homologen Paares wandern zu entgegengesetzten Polen.

Somit akkumuliert sich in Telophase I nur die Hälfte der Chromosomen in einem Pol. Deshalb ist Meiose I eine Reduktionsteilung.

MEIOSE II

Die Phasen der Meiose II setzen sich fort wie in Mitosedaher Chromatiden trennen sich während der Anaphase II und bewegen Sie sich zu entgegengesetzten Polen. Aus zwei Produkten der Meiose I entstehen vier haploide Zellen.

https://qph.ec.quoracdn.net/main-qimg-d56b36cf7849eac78b5726a90b6616e8

Schreibe einen Kommentar