Wie berechnet man ΔHF ° bei zwei Reaktionen und ihren jeweiligen ΔHrxn ° -Werten?

Antworten:

#Δ_text(f)H^@ = "-395.7 kJ"#

Erläuterung:

In diesem Problem müssen Sie verwenden Heß'sches Gesetz, die besagt, dass Die an einem chemischen Prozess beteiligte Energie ist die gleiche, unabhängig davon, ob der Prozess in einem oder mehreren Schritten abläuft.

Sie erhalten zwei Gleichungen:

#bb"(1)"color(white)(m) "S(s)" + "O"_2"(g)" → "SO"_2"(g)"; color(white)(mmll)Δ_text(rxn)H^@ = "-296.8 kJ"#
#bb"(2)"color(white)(m) "SO"_2"(g)" + "½O"_2"(g)"color(white)(l) → "SO"_3"(g)"; Δ_text(rxn)H^@ = color(white)(l)"-98.9kJ"#

Daraus müssen Sie die Zielgleichung für die Bildung von #"SO"_3# von seinem Elemente:

#bb"(3)"color(white)(m)"S(s)" + "³/₂O"_2"(g)" → "SO"_3"(g)"; Δ_text(f)H^@ = ?#

Die Zielgleichung hat #"1S(s)"# auf der linken Seite, so schreiben Sie Gleichung (1).

#bb"(4)"color(white)(m) "S(s)" + "O"_2"(g)" → "SO"_2"(g)"; color(white)(mmll)Δ_text(rxn)H^@ = "-296.8 kJ"#

Gleichung (4) hat #"1SO"_2"(g)"# auf der rechten Seite, und das ist nicht in der Zielgleichung.

Du brauchst eine Gleichung mit #"1SO"_2"(g)"# auf der Linken.

Gleichung schreiben (2).

#bb"(5)"color(white)(m) "SO"_2"(g)" + "½O"_2"(g)"color(white)(l) → "SO"_3"(g)"; Δ_text(rxn)H^@ = "-98.9kJ"#

Nun fügen Sie Gleichungen hinzu (4) und (5), indem Arten gelöscht werden, die auf den gegenüberliegenden Seiten der Reaktionspfeile erscheinen.

Wenn Sie Gleichungen hinzufügen, fügen Sie ihre hinzu #ΔH# Werte.

Dies gibt uns die Zielgleichung (6):

#bb"(4)"color(white)(m) "S(s)" + "O"_2"(g)" → color(red)(cancel(color(black)("SO"_2"(g)"))); color(white)(mmll)Δ_text(rxn)H^@ = "-296.8 kJ"#
#bb"(5)"ul(color(white)(m)color(red)(cancel(color(black)("SO"_2"(g)"))) + "½O"_2"(g)"color(white)(l) → "SO"_3"(g)"; Δ_text(rxn)H^@ =color(white)(ll) "-98.9kJ")#
#color(white)(mmm)"SO"_2"(g)" + "³/₂O"_2"(g)" → "SO"_3"(g)"; color(white)(m)Δ_text(f)H^@ = "-395.7 kJ"#

#Δ_text(f)H^@ = "-395.7 kJ"#

Schreibe einen Kommentar